Details zu Kurs O101.020 (Europa begegnen: Die Bedeutung von Freihandelsabkommen der EU und ihre Auswirkungen für Bildung und Kultur in Deutschland Vortrag mit Diskussionsrunde)


Details zum Kurs
Kursnummer O101.020
Titel Europa begegnen: Freihandelsabkommen der EU
Info Im Herbst 2016 demonstrierten bundesweit ca. 320.000 Menschen gegen die geplanten Handelsabkommen TTIP und CETA. Hintergrund ist die Forderung nach einem gerechten Welthandel und Demokratie. Trotz einer überwältigenden Ablehnung in der Bevölkerung hat das Europäische Parlament mit großer Mehrheit das Abkommen mit Kanada (CETA) im Februar 2017 gebilligt. Auch TTIP ist noch lange nicht vom Tisch und liegt derzeit nur auf Eis, weil der neue amerikanische Präsident Trump davon bisher nichts hält. Doch das kann sich ändern.
Die Europäische Kommission entwickelt viele neue Initiativen für eine Globalisierung im Interesse der Konzerne, sodass es sich lohnt, sich mit dem Thema Freihandelsabkommen auch weiterhin zu beschäftigen.
Wie steht es jetzt um die Abkommen und die Agenda der EU-Handelspolitik, die in TTIP, CETA, TiSA und Co. steckt? Welche Auseinandersetzungen liegen vor uns?
Wie platzieren wir Alternativen in Zeiten von Trump, Rechtspopulismus und Spaltungstendenzen in der EU und dekonstruieren den falschen Gegensatz "Freihandel versus Protektionismus"?
Wie verhält es sich mit dem Thema Schiedsgerichte, Privatisierung und Deregulierung öffentlicher Dienstleistungen, insbesondere im Bildungs- und Kulturbereich?

Dieser Vortrag ist ein Angebot im Rahmen der Initiative der Volkshochschulen für Europa - weitere Informationen unter www.vhseuropa.de.
Veranstaltungsort Bürgerhaus March, Bürgersaal
Termin Mi. 08.11.2017
Veranstaltungstage Mi
Dauer 1 Termin
Uhrzeit 18:30 - 20:00
Stunden 2
Kosten 0,00 EUR
Maximale Teilnehmerzahl 99

Dozent(en)
  • Dr. Hans-Jürgen Blinn

Kursort(e)
  • Bürgerhaus March, Bürgersaal
    Sportplatzstr. 14
    79232 March-Buchheim

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Zurück

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit  § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:
Volkshochschule March
Sportplatzstr. 9
79232 March
Fax: 07665-911 11 93
anmeldung(at)vhsmarch.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung